Schulterschmerz

Schulterschmerz

Die Schul­ter ist ein sehr komplex aufge­bau­tes Gelenk mit großem Bewegungs­um­fang aber gerin­ge­rer Stabi­li­tät. Die Palette der mögli­chen Erkran­kun­gen ist groß und reicht von Schleim­beu­tel­ent­zün­dung (Bursi­tis), über Verkal­kun­gen (Tendi­ni­tis calcarea), dem sog. Schul­ter-Engpass-Syndrom (Impinge­ment) bis hin zu Rissen der Sehnen (Rotato­ren­man­schet­ten­rup­tur) oder Knochen­brü­chen.

Aus diesem Grund muss ein Schwer­punkt auf der richti­gen Diagnos­tik liegen. Hier profi­tie­ren Sie davon, dass Dr. Gehrke jahre­lang in einer Schul­ter­spe­zi­al­pra­xis Erfah­rung sammeln konnte.

Die Diagnos­tik umfasst die sorgfäl­tige klini­sche Unter­su­chung kombi­niert mit einem Ultra­schall (Sonogra­phie). Weitere Schritte können ein Röntgen­bild oder ein Kernspin­to­mo­gramm (MRT) sein.

Je nach Diagnose reicht die Thera­pie von geziel­ten intra­ar­ti­ku­lä­ren Injek­tio­nen (Sprit­zen in das Gelenk), Stoßwel­len­the­ra­pie (ESWT), Kranken­gym­nas­tik bis zu minimal­in­va­si­ven Opera­tio­nen (Arthro­sko­pie).

 

Ellenbogenschmerz

Schmer­zen am Ellen­bo­gen sind häufig Folgen einer Über- oder Fehlbe­las­tung. Am bekann­tes­ten sind der sog. Tennisel­len­bo­gen (Schmer­zen außen­sei­tig) und der Golfer­el­len­bo­gen (Schmer­zen innen­sei­tig).

Die Thera­pie umfasst: Stoßwel­len­the­ra­pie, spezi­elle Injek­tio­nen (klassisch oder innova­tiv mit dem PRP-Verfah­ren), Akupunk­tur, Versor­gung mit geeig­ne­ten Banda­gen, Anlegen beson­de­rer Tapever­bände (z.B. Kinesio­tape), geziel­tes Aufbau­trai­ning bis hin zur Opera­tion.

 

Schmerzen im Handgelenk bzw. in der Hand

Die Hand ist neben dem Fuß das kompli­zier­teste Gebilde des Körpers. Es gibt eine Vielzahl von mögli­chen Krank­heits­bil­dern.

Zu den mögli­chen Krank­heits­bil­dern gehören Sehnen­schei­den­ent­zün­dun­gen, schnel­lende Finger, Karpal­tun­nel­syn­drom, Sehnen­ab­risse, Arthrose, entzünd­li­che Erkran­kun­gen, Morbus Dupuytren u.v.a.m.

Therpie­mög­lich­kei­ten sind neben Injek­tio­nen, die Orthe­tik (Banda­gen), die Stoßwel­len­the­ra­pie, die Akupunk­tur und (in einigen Fällen) die Opera­tion.